Top Info Oktober Woche 42

„Ik bün Juist“ – Nordseeinsel startet Imagekampagne zum Thema Nachhaltigkeit

Juist gehört zu den Ostfriesischen Inseln, liegt zwischen Borkum und Norderney im UNESCO Weltnaturerbe Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer und darf einen der schönsten und längsten Sandstrände Deutschlands sein Eigen nennen. 

Das Thalasso-Nordseeheilbad hat sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2030 klimaneutral zu sein. Der sichtbare Klimawandel, der sich in dem Mikrokosmos Juist besonders deutlich zeigt, sei der beste Grund für eine bewusst nachhaltige Philosophie. Entsprechend bemühen sich die Haushalte auf Juist, nachhaltig zu leben und den CO2 Abdruck gering zu halten.

Weiterlesen: Top Info Oktober Woche 42

Top Info Oktober Woche 41

Lombok und Gili-Inseln begrüßen erste Touristen: Indonesiens Präsident setzt Priorität auf schnellen Wiederaufbau

Der Tourismus auf Lombok und den vorgelagerten „Gili-Inseln“ (Gili Trawangan, Gili Air und Gili Meno) kommt wieder in Schwung. Der Wiederaufbau der vom Erdbeben betroffenen Inseln läuft gut: Die Infrastruktur auf Lombok ist (bis auf wenige Ausnahmen im Norden und Osten) wieder voll funktionsfähig. Der öffentliche Fährverkehr zwischen Bali und Lombok hat den Betrieb bereits Mitte August wieder aufgenommen, Speedboote von Bali aus verkehren ab September. Der internationale Flughafen Lombok ist geöffnet und mit einem Passagieraufkommen von rund 10,000 Menschen am Tag wieder auf Normalstand.

Auch der Aufbau der Gili-Inseln mit Hilfe der Regierungskräfte geht gut voran. Die Stromversorgung ist wiederhergestellt. Lokale und internationale Einwohner sind auf ihre Insel zurückgekehrt und wirken tatkräftig mit. So konnten die ersten Hotels und Unternehmen wiedereröffnet werden. Seit dem 17. August sind die Gili-Inseln mit öffentlichen Fähren von Lombok aus erreichbar. Am 25. August kehrten die ersten Touristen nach Gili Trawangan und Gili Air zurück.

Weiterlesen: Top Info Oktober Woche 41

Top Info Oktober Woche 40

Burnout und Suchtverhalten ayurvedisch verstehen
Das Ashoka Therapiezentrum auf Madeira

Es ist ein Phänomen der modernen, digitalen Gesellschaft: Zwischen einem Überangebot an Informationen, zwischen Meetings, Emails, Smartphones und privaten Verpflichtungen, achtet der moderne Mensch immer weniger auf sich. Die häufige Folge: Man verfällt in die Arbeitssucht und begibt sich auf den sicheren Weg in ein Burnout oder betäubt sein Stressempfinden mit nach Sucht kreierenden Substanzen wie Alkohol. Viele einseitige und kurzzeitige Therapien scheitern da. Umso interessanter sind alternative Therapieansätze, die der ayurvedischen Heilkunst entspringen. Genau darauf hat man sich im Ashoka Therapiezentrum auf Madeira in Portugal fokussiert. Hier wird ein einmaliges Konzept gelebt, dass den Gästen zurück zu einem unabhängigen, freudvollen Leben verhilft.

Es ist ein Ort der Achtsamkeit und der Ruhe: Das Ashoka Therapiezentrum auf Madeira in der herrlich abgeschiedenen Landvilla Quinta Santa Luzia liegt inmitten eines prächtigen Garten. Der Blick reicht weit in die Ferne, über die Bucht von Funchal. Die geschmackvollen Zimmer wiederum sind gemütliche Rückzugsorte. Die Luft ist ganzjährig mild und duftend. Kurzum: Hier können die Gäste wieder richtig durchatmen. Es ist die perfekte Umgebung, um sich auf sich und sein innerstes Wesen zu konzentrieren; und um sich fernab vom hektischen Alltag seinen Süchten und Problemen zu widmen.

Weiterlesen: Top Info Oktober Woche 40

Top Info September Woche 39

Bewusst nachhaltig auf Reisen: Praktische Tipps

Wir alle können bereits mit kleinen, meist einfachen, Mitteln einen großen Beitrag zum Umweltschutz leisten – auch auf Reisen. Ob plastikfreies Vesper, ein veganes Restaurant oder der richtige Sonnenschutz – mit diesen praktischen Tipps kann jeder ohne großen Aufwand bewusster und nachhaltiger reisen und einige davon mit Sicherheit auch im Alltag umsetzen.

Allgemeine Tipps, nicht nur für den Urlaub
Bereits die Anreise lässt sich oftmals ökologischer gestalten: Die Anreise mit dem Zug erzeugt weitaus weniger Emissionen als die Anreise mit dem Auto. Zudem kann man vor Ort mit dem ÖPNV oder Leihrädern fahren. In vielen Bergregionen fahren Busse beispielsweise zu einem zentralen Ausgangspunkt für Wanderrouten, sodass ein eigener Wagen nicht notwendig ist. Im Zeitalter der Digitalisierung machen elektronische Tickets das Ausdrucken sowieso überflüssig. Schuhe und Dreckwäsche landen einfach im Stoffbeutel statt der Plastiktüte. Und bei der Wahl der Souvenirs lohnt es ebenfalls zu überlegen, ob es wirklich nützlich ist und unter welchen Bedingungen es produziert wurde. Gutes tun ist einfach!

Weiterlesen: Top Info September Woche 39

Top Info September Woche 38

Wellness vom Feinsten im 5-Sterne Hotel MAXIMILIAN

Das 5-Sterne Hotel ist ein Leuchtturm der Eleganz in Bad Griesbach. Es empfängt seine Urlaubsgäste, Golfer und Gourmets mit viel Flair und Freundlichkeit. Das wohltuende Thermalmineralwasser erwartet Sie in der komplett modernisierten MAX-Therme mit Innen- und Außenbecken, türkischem Aromadampfbad und Saunalandschaft mit Schneegrotte. Im neuen Ruheraum „Salz & Wärme“ sorgen eine Salzsteinwand für angenehmes Raumklima und Wärmeliegen für Behaglichkeit. Abgerundet wird das Hotelangebot von einer erstklassigen Kulinarik. Lassen Sie sich nach allen Regeln der Kunst verwöhnen!

Weiterlesen: Top Info September Woche 38